Aktuell << Unterstufenschulhaus und Doppelkindergarten Burgdorf

Der neue Baukörper ist so platziert, dass mit der bestehenden Gewerbeschule, der Turn- und der Sporthalle eine zusammen-hängende Gebäudegruppe gebildet wird. Die Einfügung des Neu-baus erzeugt innen- wie aussenräumliche Beziehungen, die den Ort in seiner Identität festigen und die Weite des Lindefeldes räumlich lesbar machen. Die zwei gedeckten Bereiche verzahnen den Körper mit dem Aussenraum und bilden die „Empfangszonen“. Diesen angefügt sind je ein Atrium und eine Galerie, welche den tiefen Baukörper mit Licht versorgen. Die räumlich erzeugte Vielfältigkeit, mit ihrem reichen Angebot an differenzierten Raumsequenzen, repräsentiert eine anregend gegliederte, vitale „Schulwelt“, die durch die zahlreichen Ausblicke mit ihrer Umwelt eng verknüpft ist. Der Schulraum integriert die Weite des Lindefeldes und „vice versa“.

Bauherrschaft: Einwohnergemeinde Burgdorf
Planungs- und Bauzeit: 2003 bis 2006
Bausumme: CHF 8'500‘000
Bauten
Projekte
Wettbewerbe
Werkliste
Büro
Kontakt